Navigation
Malteser Alfhausen

First Responder

Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungswagens

...worauf Sie sich verlassen können

Der „ First Responder “ wurde im Sommer 2003 erstmals eingesetzt.. In sehr kurzer Zeit wurde ein Fahrzeug mit der nötigen Ausstattung der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine gut ausgebildete Gruppe von 15 Helfern besetzt das Fahrzeug werktags von 19 bis 7 Uhr. An Wochenenden ist das Fahrzeug immer einsatzbereit. Regelmäßige Weiterbildungen garantieren eine qualifizierte Hilfe vor Ort.

Jede Sekunde zählt !

Bei einer Wiederbelebung kommt es für den Patienten auf jede Minute an. Je früher er qualifizierte medizinische Hilfe erhält, desto höher ist seine Chance zu überleben. Pro Minute sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass die Reanimation erfolgreich ausgehen wird, um 10%. Das therapiefreie Intervall, d.h. die Zeit, bis die richtige notfallmedizinische Behandlung eingeleitet werden kann, muss unbedingt so kurz wie möglich gehalten werden!
 
Der Schock fürs Leben  
    

Zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland gehören die Herzerkrankungen. In der Mehrzahl der Fälle bleibt das Herz aber nicht einfach stehen, sondern weist eine  vollkommen unkoordinierte elektrische Erregungsleitung auf, das sogenannte Herzkammerflimmern. In diesem Zustand ist der Patient bereits bewusstlos, kann aber mit der richtigen Behandlung mit hoher Wahrscheinlichkeit wiederbelebt werden. Die einzig richtige Behandlung in diesen Fällen ist zum frühest möglichen Zeitpunkt elektrisch zu defibrillieren.
 
Lange Zeit galt die Defibrillation als rein ärztliche Maßnahme. Studien in USA und Pilotprojekte in Europa haben aber gezeigt, dass auch paramedizinisches Personal (Rettungsassistenten, Rettungssanitäter) mit der entsprechenden Ausbildung die Defibrillation sicher zum Wohle des Patienten durchführen kann.
 
Heute stehen so genannte Automatische Externe Defibrillatoren (AED) zur Verfügung, die das EKG des Patienten analysieren und bei Bedarf einen Defibrillationsschock empfehlen. Dadurch wird die Behandlungsmethode einem noch weiteren Bedienerkreis eröffnet. Der Ausbildungsaufwand für die Benutzung dieser handlichen Geräte ist gering. So lässt sich der AED-Einsatz z. B. auch in der Ausbildung betrieblicher Ersthelfer unterrichten.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE60370601201201215117  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7