Navigation
Malteser Alfhausen

Bundespreise für inklusives Schulsanitätsdienst-Projekt in Bersenbrück

20.06.2016
Die Preisträger mit den Schulleitern und Ehrengästen
Übergabe des Sonderpreises mit Malteser-Ausbilder Dennis Lindemann, Axel Wichmann, Falk Kuntze, Octavie van Lengerich und Margaret-Sophie Gräfin von Bernstorff (v.l.)
Die Siegerurkunde
Sonderpreis und Pokal 2016

Bersenbrück/Alfhausen. Im Rahmen eines Empfangs mit zahlreichen Ehrengästen wurde am Montag der gemeinsame Schulsanitätsdienst des Gymnasiums und der Paul-Moor-Schule Bersenbrück mit zwei Preisen des Malteser-Bundesverbandes für vorbildliches ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

„Als Ostdeutscher hatte ich wenig Bezug zu Südfrüchten und bin nach meinem Wechsel an das Gymnasium Bersenbrück prompt auf einer Bananenschale ausgerutscht. Das Bein war gebrochen und ich war froh, dass mir unsere Schulsanitäter sofort geholfen haben.“ So launig leitete Schulleiter Falk Kuntze die Feierstunde in der Aula ein. Seit dem Jahrgang 2014/2015 haben die Malteser Alfhausen über 40 Schulsanitäter am Gymnasium und an der Paul-Moor-Schule ausgebildet. Wöchentlich wechselnden Teams haben im Schulalltag, bei Veranstaltungen und Freizeiten schon oft bei Verletzungen oder Erkrankungen helfen können.

„Schulsanitäter erhalten bei uns ein ganz besonderes Selbstbewusstsein. Sie arbeiten selbständig und wachsen an ihrer Aufgabe. Die eigenverantwortliche Leitung durch ältere Schüler, regelmäßige Fortbildungen, die Teilnahme an Wettbewerben und Malteser-Aktionen über den Schuldienst hinaus und die Kooperation mit der Paul-Moor-Schule vermitteln Werte und soziale Kompetenz.“ Mit dieser Beschreibung und Motivation hatten sich die Ersthelfer am Schulsanitätsdienstwettbewerb der Malteser 2016 beteiligt. Mit Erfolg:

„Nach der Top-Ten-Platzierung im vergangenen Jahr habt ihr es unter bundesweit 500 Diensten und 9.000 Schülern mit Platz 2 diesmal aufs Treppchen geschafft“, gratulierte die Generaloberin und Vizepräsidentin des Malteser Hilfsdienstes aus Köln, Margaret-Sophie Gräfin von Bernstorff. Sie erläuterte, dass nach den diesjährigen Kriterien besonders die gute Ausrüstung und Unterstützung seitens der Schulen sowie die Anbindung an die Dienste des betreuenden Malteser-Ortsverbandes für den Erfolg ausschlaggebend waren. So engagieren sich bereits ein Drittel der Schüler zusätzlich im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz der Malteser Alfhausen.

Dementsprechend freute sich auch Bürgermeister Christian Klütsch in seinem Grußwort über die Nachwuchskräfte in der kommunalen Notfallvorsorge. Axel Wichmann, Leiter der Paul-Moor-Schule, bedankte sich für den „positiven Beitrag zur Inklusion“, der sich aktuell wieder bei einer Verletzung auf einem Schulausflug bewährt habe. Octavie van Lengerich, Leiterin des Malteser-Diözesanverbandes Osnabrück, lobte: „Durch euren Dienst helft ihr Bedürftigen und verkörpert so den Malteser-Geist.“

Danach überreichte Gräfin von Bernstorff den Schulleitern und anwesenden Schulsanitätern ihre Siegerurkunden mit dem Titel „Herausragender Schulsanitätsdienst“ und einen Pokal, der noch durch einen Sonderpreis veredelt wurde: Beim Online-Voting für ihr Schulsanitätsdienst-Video hatten sich die Bersenbrücker mit großem Abstand durchgesetzt. Zum Dank gab es einen neuen Sanitätsrucksack.

Mehr zum Schulsanitätsdienst

Schulsanitätsdienst-Preise 2016 und Video

Bericht Bersenbrücker Kreisblatt

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE60370601201201215117  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7